Logo       Logogross1 Logogross2 Logogross3 Logogross4
Home Produkte Projekte Dienstleistungen Shop Geschichte Über uns   Links
Logogross5
Logogross6
Projekte > Hartsteinbrüche    
Logogross7
News
Kontakt
Portrait (EN)
SGTK - Hartsteinbrueche

Hartsteinbrüche – Potenzialkarten zur Planungshilfe

 

Hartsteine sind für den Bau von Bahn- und Strasseninfrastrukturen unverzichtbar. Doch der Abbau bedingt Eingriffe in Gebieten, die häufig noch landschaftlich intakt sind. Um die Konflikte zwischen Hartsteinbrüchen und Landschaftsschutz langfristig zu lösen, hat eine Projektgruppe Gebiete evaluiert und bewertet, die sich ausserhalb des Inventars der Landschaften von nationaler Bedeutung (BLN) befinden.

Auf der Webseite des Bundesamts für Raumentwicklung ARE kann der detaillierte Schlussbericht (2012) inkl. Anhang zur "Evaluation von Potenzialgebieten für Hartsteinbrüche" heruntergeladen werden.

-> Schlussbericht "Evaluation von Potenzialgebieten für Hartsteinbrüche der Landschaften von nationaler Bedeutung (BLN)"

 

Weiterhin verfügbar ist die Planungshilfe für die Standortplanung für Hartsteinbrüche beim Bundesamt für Raumplanung ARE (Ausgabejahr: 2006).
-> http://www.are.admin.ch/themen/raumplanung/00244/00435/index.html?lang=de

Die Potenzialkarten zeigen auf, wo aus geologischer Sicht Hartgesteinsvorkommen vorhanden sind. Über die Eignung oder die Abbauwürdigkeit geben die Karten keine Auskünfte. Sie enthalten im Weiteren auch Angaben zu den relevanten Inventaren des Bundes und der Kantone, zu den Bauzonen und zum Teil über die Gewässerschutzgebiete. Sie eignen sich zur raschen Klärung der wichtigsten Konflikte, sind aber nicht für die Detailplanung gemacht. Die Karten stellen eine Grundlage für die Planung dar und nehmen keine Interessenabwägung vorweg. Diese erfolgt im Rahmen des Genehmigungsverfahrens.

Das auf der Karte dargestellte «Potenzialgebiet Hartgestein» muss in Relation mit den dargestellten Gesteinseinheiten (Kieselkalk, Glaukonitsandstein, Flyschsandsteine und Sandkalke) gesehen werden. Aufgrund verschiedener petrographischer Ausprägungen und wegen lokaler und regionaler Unterschiede eignen sich nicht alle Gesteinsarten gleich gut. Die dargestellten Potenzialgebiete können nur als erste Annäherung bei Entscheidungsfindungen verwendet werden. Sie ersetzen aber auf keinen Fall detailliertere lokale geologische Abklärungen.

Beispielkarte: Geologische Grundlagen zur Potentialkarte
Download: Datenbeschreibung geologische Grundlage

Die geologischen Grundlagen wurden von der Schweizerischen Geotechnischen Kommission zusammengestellt. Dargestellt sind die Gesteinseinheiten (Kieselkalk, Glaukonitsandstein, Flyschsandsteine und Sandkalke). Diese sind flächenmässig als Polygone in drei verschiedenen Massstabbereichen dargestellt:
• Übersichtsmassstab 1:500'000 (Gesamtdarstellung Schweiz)
• mittlere Auflösung 1:200'000 (Regionale Darstellung)
• Detailmassstab 1:50'000 oder 1:25'000 (Örtliche Verteilung).

Alle geologischen Kartendaten stammen aus publizierten geologischen Karten und Spezialkarten. Die Kompilierung erfolgte im Bereich der potentiellen Hartgesteinseinheiten entlang der Voralpen von der Westschweiz bis ins Rheintal. Um weiterführende raumbezogene Analysen zu ermöglichen, erfolgte die Datenaufnahme und -interpretation in einem GIS-System (Geographisches Informationssystem). Eine Be-schreibung der Polygone ist unten stehend angefügt.

Da die verwendeten Eingangsdaten, beispielsweise die geologische Aussagekraft der dargestellten Polygone bezüglich der geforderten Hartgesteinsqualitäten oder die geographische Genauigkeit der Lage der Polygone von unterschiedlicher Qualität waren, wurde ein spezielles Klassierungsschema (Verlässlichkeitsparameter) verwendet. Die mit diesem Verlässlichkeitsparameter verknüpften Polygone stehen damit in den verschiedenen Massstabbereichen für Visualisierungen zur Verfügung (Datenbeschreibung und Beschreibung der Polygone -> siehe Download-Bereich auf dieser Seite)

Falls Sie an den detaillierten Grundlagenkarten zur Geologie der Hartgesteinsvorkommen interessiert sind, können Sie diese Karten bei der Schweizerischen Geotechnischen Kommission beziehen (sgtk@erdw.ethz.ch).

Die farbigen Karten im Format A3 werden für den gewünschten Perimeter zusammengestellt und per Post zugestellt. Für diese Dienstleistung verrechnen wir eine pauschale Arbeitsentschädigung von Fr. 20.-- und zusätzlich eine Kostenbeteiligung von Fr. 3.--/pro A3 Ausdruck.

Ein Musterbeispiel für den Detaillierungsgrad dieser geologischen Grundlagen ist nachstehend abgebildet. Mit dem Download-Link kann die Musterkarte im PDF- Format heruntergeladen werden (Dateigrösse: ca. 2 MB). Informationen zur Klassierung der Gesteinseinheiten und zur Verlässlichkeit der Kartendarstellung sind ebenfalls als PDF beigefügt.

Beispiel

Download

Download
Titel/Beschreibung
Dateigrösse
PDF-Musterkarte; Geologische Grundlagen zu den Potenzialkarten Hartgesteine
ca. 2 MB
Potenzialkarten_Datenbeschreibung (PDF)
ca. 150 KB

 

Für weiterführende Auskünfte stehen die Mitarbeiter/innen der SGTK gerne zur Verfügung.

Zürich, Oktober 2006